Finanzierung

Diagnostik

Wahlpsychologie

Mag.aMonika Schumacher ist Wahlpsychologin, das heißt, dass Sie die psychodiagnostische Abklärung zum Teil bei Ihren Sozialversicherungsträgern zur Kostenrückerstattung folgendermaßen einreichen können:

Eine psychodiagnostische Abklärung setzt sich wie folgt zusammen:

  • Exploration (Erstgespräch)
  • Diagnostik (Anwendung der Testverfahren)
  • Befundbesprechung

Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass die Sozialversicherung nur anfallende Kosten der Exploration und der verwendeten Testverfahren bis zu 80% übernimmt.

Kostenersatz ist nur dann möglich, wenn Patienten von freiberuflich niedergelassenen Vertragsfachärzten für Kinderheilkunde, für Innere Medizin, für Neurologie (und Psychiatrie) oder für Psychiatrie (Neurologie) zugewiesen wurden. Zuweisungen von anderen Vertragsärzten, Nichtvertragsärzten oder Psychotherapeuten sind vom Krankenversicherungsträger zu genehmigen. Bezüglich weiterer Auskünfte für die Kostenrückerstattung (Form und Verrechnung der Positionen) wenden Sie sich bitte an mich!

Die „klinisch-psychologische“ Behandlung ist keine Kassenleistung; Kostenrückerstattung wird nicht geleistet!

Behandlung

Die Behandlungsdauer hängt vom Problemfeld und der Ausprägung der Schwäche ab und dauert zwischen einem halben Jahr bis zu einem Jahr.
Das Stundenhonorar beträgt 68 € für eine 50 Minuteneinheit. Klinisch- psychologische Behandlung kann nicht bei den Sozialversicherungsträgern eingereicht werden. Falls Sie eine Zusatzversicherung haben, bitte ich Sie persönlich eine mögliche Kostenübernahme zu klären.

Top